Sammlung - Die Meisterbecher

Die Meisterbecher
Mitte 17. Jhdt., Würzburg (?), Silber, vergoldet. Höhe 8,8 cm. Durchmesser Boden 5 cm, Rand 7 cm.
Die Becher sind außen in Fischhautmuster gepunzt, der Fuß- und Lippenrand sind unbearbeitet. Sie weisen keine Beschau- oder Meistermarken auf.

Die Becher werden erstmals im Inventar von 1652/53 erwähnt: "6 Sielbern ubergulte Dischbecher", auch im Inventar von 1692 werden sie unter dem Abschnitt »Silber« aufgeführt: "6 Silbern Vergüldte Dischbecher Einer gatdung."

Literatur: Altertümer 1954, S. 18, 27; Saal und Sammlungen 1984, Kat. 2.